Praktischer Bezug im Dualen Studium

Floris Jacobsma
Dualstudent BWL

Im Jahr 2015 habe ich mein Abitur in München gemacht. Bereits während der Schulzeit habe ich mich dafür interessiert, wie Unternehmen agieren und global aufgestellt sind. Durch einen Bekannten habe ich dann erfahren, dass Océ die Möglichkeit eines Dualen Studiums im Bereich BWL Dienstleistungsmarketing an der DHBW Mannheim anbietet. Da mich die Arbeit in einem großen, innovativen Unternehmen, welches international agiert, bereits damals angesprochen hat, habe ich mich daraufhin beworben und konnte überzeugen.

Momentan arbeite ich in der Abteilung Marketing Communications. Dort beschäftige ich mich z.B. mit dem Organisieren von unseren Messeständen. Eine weitere Aufgabe momentan ist das Planen eines Sommerfestes für unsere Mitarbeit: dabei darf ich über den Tagesablauf mitentscheiden und meinen eigenen Beitrag leisten, um ein gelungenes Fest zu veranstalten. Es ist auch wichtig, Eigeninitiative zu zeigen und auf meine Kollegen zuzugehen, um erfolgreich als Team zu funktionieren.

Mir gefällt an dem dualen Studium bei Océ besonders, dass ich mit einem Team gemeinsam etwas auf die Beine stellen und einen Mehrwert schaffen kann. Zudem arbeite ich gerne mit externen Personen zusammen und kann aufgrund meiner holländischen Herkunft gutes Niederländisch und fließend Englisch sprechen, wodurch ich vielfältig eingesetzt werden kann. Ich finde es gut, dass ich in verschiedenen Abteilungen mithelfen darf; so konnte ich bereits Einblicke im Einkauf sammeln und kann zukünftig in der Logistik und weiteren Abteilungen Erfahrungen sammeln. Mir gefällt es außerdem, dass die Dozenten an der Hochschule viele Praxiserfahrungen mitbringen.

Strukturierter Arbeitsalltag

Auf den morgendlichen Kaffee kann ich nicht verzichten. Im Anschluss checke ich meine Emails und erledige die Aufgaben je nach Priorität. Danach beschäftige ich mich mit meinen Projekten und bringe diese voran. Zusätzlich unterstütze ich meine Arbeitskollegen bei ihren Aufgaben.

Wieso sollten sich potenzielle Bewerber für Océ entscheiden?

Ich empfehle eine Ausbildung bei Océ weiter, da hier viel für die Auszubildenden und Studenten getan wird. Es gibt regelmäßige Treffen, bei denen Probleme und sonstige Anliegen besprochen werden können und auch sonst viel für das Miteinander der Azubis untereinander getan wird. Davon abgesehen hat man viele Freiräume, beispielsweise bei der Arbeitszeiteinteilung. Auch bei der Auswahl der nächsten Abteilung für eine Praxiseinsatz werden eigene Wünsche berücksichtigt.